Welche Netzwerk-Einstellungen müssen in Windows 10 für den Betrieb von zwei (oder mehr) Kassen getroffen werden?

  • Alle Kassen müssen sich in einem ‘Privaten Netzwerk’, ‘Arbeitsplatznetzwerk’ oder einem ‘Domänennetzwerk’ befinden
  • Alle Kassen müssen über den selben Router miteinander verbunden sein
  • Die ‘Datei- und Druckerfreigabe’ muss unter ‘Netzwerk- und Freigabecenter –> Erweiterte Freigabeeinstellungen’ aktiviert sein:
    Datei und Druckfreigabe in Windows 10 aktivieren
  • Eine ‘Heimnetzgruppe’ sollte nicht eingerichtet werden
  • Aktivieren Sie im ‘Netzwerk- und Freigabecenter –> Erweiterte Einstellungen’ im Bereich ‘Alle Netzwerke’ die Option ‘Kennwortgeschütztes Freigeben ausschalten’:
    Windows 10: Kennwortgeschütztes Freigeben ausschaltenAlternativ können Sie auch die Windows-Benutzer aller Kassen gleich benennen (zum Beispiel ‘Kasse’) und ihnen das selbe Kennwort geben.
  • Alle Kassen-PCs müssen unterschiedliche Netzwerknamen haben (z.B. ‘Kasse-1’, ‘Kasse-2’ etc.)
  • Alle Kassen müssen sich im selben Netzwerksegment befinden, z.B.: 192.168.1.x. Idealerweise sollten alle Kassen im Netzwerk auf die selbe Weise verbunden sein, z.B. alle per LAN-Kabel oder alle per WLAN
  • Beim Einsatz einer Desktop-Firewall müssen gegebenfalls Portfreigaben aktiviert werden (eingehend und ausgehend):
    – UDP-Port: 3065
    – TCP-Port: 3050 und 3051
    Stellen Sie gegebenenfalls sicher, dass die Kommunikation auf diesen Ports auch durch Ihren Router erlaubt wird (sollte in Regel aber der Fall sein).
Menü