Für die Rufnummererkennung empfehlen wir die Anbindung von WinOrder an die Fritz.Box als Telefoniegerät / Soft-IP-Telefon.

1. Starten Sie dazu die Fritz!Box Weboberfläche in einem Internet-Browser (http://fritz.box oder http://192.168.178.1) und wählen Sie unter Telefonie/Telefoniegeräte „Neues Gerät einrichten“:

Fritz.Box für die WinOrder Anruferkennung einrichten

2. Aktivieren Sie ‘Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)’ und bestätigen Sie mit ‘Weiter’:

Fritz.Box für die WinOrder Anruferkennung einrichten

3. Aktivieren Sie ‘LAN/WLAN (IP-Telefon)’ und geben Sie einen eindeutigen Namen für das Telefoniegerät ein, z.B. ‘WinOrder’. Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit ‘Weiter’:

Fritz.Box für die WinOrder Anruferkennung einrichten

4. Vergeben Sie einen ‘Benutzernamen’, z.B. ‘WinOrder’ (ACHTUNG: in älteren Fritz.Boxen wird hier schon ein Benutzername vorgeben, z.B. ‘620’).
Notieren Sie sich den Benutzernamen, Sie müssen ihn später in WinOrder eintragen!

Vergeben Sie außerdem ein Kennwort. Das Kennwort muss von der Fritz.Box als ‘stark’ angezeigt werden (grün). Verwenden Sie daher Ziffern, Buchstaben und Sonderzeichen, z.B.: ‘WinORder*1!’. Notieren Sie sich dieses Kennwort, Sie müssen es später in WinOrder eintragen! Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit ‘Weiter’:

Fritz.Box für die WinOrder Anruferkennung einrichten

5. Bestätigen Sie die Rufnummer, die für ausgehende Gespräche genutzt werden soll. Sie können hier eine beliebige Nummer auswählen, weil WinOrder keine Gespräche führt/aufbaut, sondern nur Rufnummern empfängt. Bestätigen Sie mit ‘Weiter’:

Abgehende Rufnummern festlegen (ncht relevant)

6. Wählen Sie die Rufnummern aus, auf die WinOrder reagieren soll. Rufnummern, über die Sie keine Bestellungen annehmen (z.B. Ihre Faxnummer) sollten Sie nicht aktivieren.
Bestätigen Sie Ihre Einstellungen mit ‘Weiter’:

Ankommende Rufnummern festlegen

7. Bestätigen Sie die Zusammenfassung Ihrer Einstellungen mit ‘Übernehmen’:

Einstellungen bestätigen

8. (nur Fritz.Box-Firmware ab 6.83!) Bestätigen Sie Ihre Einstellungen zusätzlich über ein an der Fritz.Box angeschlossenes Telefon, indem Sie den angezeigten PIN am Telefon eingeben und dann die Verbindungstaste drücken (oder den Hörer abheben). Wenn Sie kein Telefon zur Verfügung haben, klicken Sie auf den blauen Text ‘Ohne Telefon? Bestätigung mit Fritz.Box-Taste’ und folgen Sie den Anweisungen:

Einstellungen über angeschlossenes Telefon oder Taste an der Fritz.Box bestätigen

9. (nur Fritz.Box-Firmware ab 6.83!) Wenn die Bestätigung erfolgreich war, wird dies von der Fritz.Box angezeigt. Bestätigen Sie die Meldung mit ‘OK’:

Erfolgreiche Anmeldung bestätigen

10. Starten Sie nun WinOrder und überprüfen Sie, ob unter “Optionen — Einstellungen — Telefonie — Rufnummern” ein ‘*’ (Stern) eingetragen ist. Beachten Sie, dass hier keine Rufnummer eingetragen werden darf (ändern Sie die Rufnummer gegebenenfalls auf der rechten Seite in ‘*’)!

Wildcard als Rufnummer eintragen (WICHTIG!)

11. Wählen Sie jetzt die WinOrder-Einstellung ” Telefonie — Allgemein” und klicken Sie auf der rechten Seite auf ‘IP-Telefon-Einstellungen’ und dort dann auf den kleinen Button mit den ‘…’

IP-Telefon-Einstellungen öffnen

12. Führen Sie die folgenden Einstellungen durch:

– ‘Telefonnr./ID’: geben Sie hier Ihre Telefonnummer mit Vorwahl oder die Durchwahl des IP-Telefons an
– ‘Benutzername’: geben Sie hier den in Schritt 4 vergebenen (oder von der Fritz.Box angezeigten) Benutzernamen an (im Beispiel: ‘WinOrder’)
– ‘Authentifizierungsname’: geben Sie hier ebenfalls den in Schritt 4 vergebenen (oder von der Fritz.Box angezeigten) Benutzernamen an (im Beispiel: ‘WinOrder’)
– ‘Kennwort’: geben Sie hier das in Schritt 4 festgelegte Kennwort ein (im Beispiel ‘WinOrder*1!’)
– ‘SIP-Server’: geben Sie hier ‘fritz.box’ oder die IP-Adresse Ihrer Fritz.Box an (standardmäßig ‘192.168.178.1’)
– ‘STUN-Proxy’: lassen Sie diese Einstellung deaktiviert.

Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit ‘OK’

IP-Telefon-Einstellungen bearbeiten

13. Speichern Sie die neuen WinOrder Einstellungen (F10). Wenn alles korrekt eingetragen wurde, sehen Sie nach dem Speichern in der unteren rechten Ecke des WinOrder-Fensters ein Telefonsymbol mit einem grünen Häkchen.

IP-Telefon-Einstellungen speichern

14. Wechseln Sie jetzt auf die WinOrder-“Startseite” oder in die “Kundenübersicht” und führen Sie dann von Ihrem Mobiltelefon einen Testanruf auf Ihrer Bestell-Rufnummer durch. Es öffnet sich ein Fenster (Anrufliste). Ist der Kunde bereits im System gespeichert, können Sie einfach über den ‘OK’ Button bzw. durch drücken der ‘ENTER’-Taste in die Bestellung springen. Bei einem unbekannten Kunden werden gegebenenfalls die passenden Daten aus einem Telefonbuchimport geladen und Sie können den Kunden dann als Neukunden speichern.

WinOrder Anrufliste

Menü